300 Janine Wissler Hintergrund weissJanine Wissler

Schloßplatz 1-3
65183 Wiesbaden
Zimmer: 217M

0611 - 350.6073

Sprecherin für: Energiepolitik, Forschungspolitik, Gentechnologie, Jugendpolitik, Verkehrspolitik, Wirtschaftspolitik, Wissenschaft u. Kunst

Ausschüsse

  • Wirtschaft und Verkehr (WVA)
  • Wissenschaft und Kunst (WKA)

Landesmindestlohn könnte das Leben sehr vieler Menschen verbessern

 

Anlässlich der heutigen Debatte über einen Landesmindestlohn für Hessen erklärt Janine Wissler, Vorsitzende und wirtschaftspolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Ein Landesmindestlohn von 13 Euro wäre ein wichtiger Schritt hin zu armutsfesten Löhnen in Hessen. Alle Menschen, die im öffentlichen Auftrag arbeiten, könnten so vor den schlimmsten Armutslöhnen geschützt werden. Um ausgehend von einem Vollzeitjob auch im Alter die Rente nicht über die Grundsicherung aufstocken zu müssen, wären 13 Euro Stundenlohn aktuell das Minimum.“

DIE LINKE. im Hessischen Landtag habe bereits mehrfach Initiativen für einen Landesmindestlohn gestartet, so Wissler, zuletzt im vorletzten Jahr. Dass sich nun auch die SPD dieser Forderung anschließe, sei erfreulich.

„Natürlich gäbe es noch wichtige Details zu klären, wie eine regelmäßig Anpassung angesichts der Inflation und vor allem eine effektive Kontrolle. Entscheidend wäre aber zunächst der politische Wille und dass eine Landtagsmehrheit sagt: Wir möchten nicht, dass Menschen für das Land Hessen arbeiten, deren Lohn nicht zum Leben reicht. Leider scheint das bei Schwarzgrün nicht der Fall zu sein.“