300 Janine Wissler Hintergrund weissJanine Wissler

Schloßplatz 1-3
65183 Wiesbaden
Zimmer: 217M

0611 - 350.6073

Sprecherin für: Energiepolitik, Forschungspolitik, Gentechnologie, Jugendpolitik, Verkehrspolitik, Wirtschaftspolitik, Wissenschaft u. Kunst

Ausschüsse

  • Wirtschaft und Verkehr (WVA)
  • Wissenschaft und Kunst (WKA)

Gedenktag für die NS-Opfer: Der Kampf gegen Antisemitismus, Rassismus und Neofaschismus ist von trauriger Aktualität

 

Zum 27. Januar, dem ‚Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus‘,  erklärt Janine Wissler, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:


Der Gedenktag soll mahnen und zugleich an die Millionen Opfer des NS-Regimes erinnern. Um Neofaschismus, Rassismus und Antisemitismus zu bekämpfen, müssen die zivilgesellschaftlichen Strukturen gestärkt und die Orte der Erinnerung erhalten und gefördert werden. Antisemitische, rassistische und neofaschistische Ideen und Gewalttaten dürfen in unserer Gesellschaft keinen Platz haben.“

 Wer Fremdenfeindlichkeit, Neofaschismus, Rassismus und Antisemitismus wirksam bekämpfen wolle, müsse auch dafür sorgen, dass zivilgesellschaftliche Strukturen gestärkt werden, die diesen Kampf seit Jahren führen, so Wissler.

„Gerade in Zeiten, in denen AfD-Politiker öffentlich die Erinnerungskultur angreifen und das gesellschaftliche Klima in dramatischer Weise vergiften, ist das Gedenken an die massenhafte Ermordung von Juden, Sinti und Roma, Homosexuellen und politischen Gegnern der Nazis absolut notwendig. Dieses Gedenken, aber auch der Kampf gegen Neonazis und fremdenfeindliche Tendenzen in der Gesellschaft, sind für DIE LINKE zentrale Bestandteile ihres politischen Wirkens.“