300 Janine Wissler Hintergrund weissJanine Wissler

Schloßplatz 1-3
65183 Wiesbaden
Zimmer: 217M

0611 - 350.6073

Sprecherin für: Energiepolitik, Forschungspolitik, Gentechnologie, Jugendpolitik, Verkehrspolitik, Wirtschaftspolitik, Wissenschaft u. Kunst

Ausschüsse

  • Wirtschaft und Verkehr (WVA)
  • Wissenschaft und Kunst (WKA)

Pressemitteilungen 2018

Bundesregierung erwägt kostenlosen Nahverkehr - ein wichtiger Schritt für soziale Teilhabe und zum Schutz von Gesundheit und Klima

Der kostenlose öffentliche Nahverkehr wäre ein wichtiger Beitrag zu einer echten Verkehrswende. Es wäre nicht nur notwendig, um die Gesundheit der Menschen durch weniger Autoverkehr zu schützen. Auch um die Klimaziele überhaupt noch annähernd einhalten zu können, wären solche drastischen Maßnahmen notwendig. Zudem wäre die kostenfreie Nutzung von Bus und Bahn auch ein wichtiger Beitrag zu Mobilität und sozialer Teilhabe für alle, unabhängig vom Geldbeutel.

Weiterlesen ...

Abschiebung nach Pakistan: DIE LINKE kritisiert schwarzgrüne Rücksichtslosigkeit in der Asyl- und Flüchtlingspolitik

Gestern wurde der Familienvater Tariq M. aus dem Kreis Groß-Gerau, der seit zehn Jahren in Deutschland lebt und mit seiner deutschen Partnerin zwei kleine Kinder hat, nach Pakistan abgeschoben. Ich bin fassungslos über die Gewissenlosigkeit der hessischen Abschiebepolitik. Über seine Kinder hätte Tariq M. grundsätzlich ein Bleibebrecht ableiten können. Er war gerade dabei, dies zu klären. Nun wird die Familie auf unbestimmte Zeit voneinander getrennt sein.

Weiterlesen ...

Abschiebung eines 12-Jährigen: Landesregierung missachtet Kindeswohl

Die heutige Abschiebung des 12-jährigen Kindes nach Mazedonien ist ein Skandal. Ich bin erschüttert, wie rücksichtslos die hessische Abschiebepolitik inzwischen ist. Der Junge war hier in Hessen in einer spezialisierten Jugendhilfeeinrichtung untergebracht und benötigt eine regelmäßige psychotherapeutische Begleitung. In Mazedonien wird er jetzt ausgerechnet von seinem Vater in Empfang genommen, der ihn Berichten zu Folge schwer misshandelt haben soll.

Weiterlesen ...