300 Janine Wissler Hintergrund weissJanine Wissler

Schloßplatz 1-3
65183 Wiesbaden
Zimmer: 217M

0611 - 350.6073

Sprecherin für: Energiepolitik, Forschungspolitik, Gentechnologie, Jugendpolitik, Verkehrspolitik, Wirtschaftspolitik, Wissenschaft u. Kunst

Ausschüsse

  • Wirtschaft und Verkehr (WVA)
  • Wissenschaft und Kunst (WKA)

Studierendenansturm im Herbst – die Landesregierung ruiniert die Hochschulbildung!

 

Anlässlich der heutigen Landtagsdebatte zum Andrang von Studierenden an den hessischen Hochschulen erklärt Janine Wissler, Vorsitzende und hochschulpolitische Sprecherin der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Die doppelten Abiturjahrgänge in zwei Bundesländern und der Wegfall der Wehrpflicht verstärken den Bewerberandrang an den Hochschulen in nie dagewesenem Maße. Mit 2,2 Millionen Studierenden bundesweit werden dieses Jahr alle Rekorde gebrochen. Die hessischen Hochschulen sind für den Ansturm im Herbst nicht gerüstet. Es gibt weder ausreichend Studienplätze, noch ausreichend bezahlbaren Wohnraum."

Das sei das Ergebnis jahrelanger Unterfinanzierung des Bildungssektors, die der Hochschulpakt von 2010 noch verschärft habe, so Wissler. Die von der Landesregierung versprochenen Zusatzmittel glichen die Kürzungen von 2010 nicht einmal aus. Die hessischen Hochschulen bemühten sich zwar nach bestem Wissen und Gewissen. Doch ohne zusätzliche Gelder für mehr Lehrpersonal, Ausrüstung und Studentenheime bliebe ihnen nur die Verwaltung des Mangels.

„Die Landesregierung forciert eine Bildungsmisere. Das belegt die heute vorgelegte Studie der OECD noch einmal eindringlich. Ein grundlegendes Umsteuern in der Hochschulpolitik ist nötig: Weg von Elitenbildung, Exzellenzinitiative und der Förderung von Privathochschulen wie der European Business School (EBS), hin zu einer ausreichenden Grundfinanzierung für die Hochschulen."