300 Janine Wissler Hintergrund weissJanine Wissler

Schloßplatz 1-3
65183 Wiesbaden
Zimmer: 217M

0611 - 350.6073

Sprecherin für: Energiepolitik, Forschungspolitik, Gentechnologie, Jugendpolitik, Verkehrspolitik, Wirtschaftspolitik, Wissenschaft u. Kunst

Ausschüsse

  • Wirtschaft und Verkehr (WVA)
  • Wissenschaft und Kunst (WKA)

Rente mit 69 ist die dümmste Idee seit der Rente mit 67


DIE LINKE gegen ‚Heesters-Rente’

Zu der Diskussion um die Erhöhung des Renteneintrittsalters und den Äußerungen des hessischen Unternehmers Ludwig Georg Braun zur Erhöhung bzw. Abschaffung des Renteneintrittsalters, erklärt Janine Wissler, Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„Die Rente mit 69 ist die dümmste Idee seit der Einführung der Rente mit 67. Bei vier Millionen Arbeitslosen, hoher Jugendarbeitslosigkeit und angesichts der Tatsache, dass Menschen über 50 leider kaum noch eine Chance auf dem Arbeitsmarkt haben, wäre die erneute Erhöhung des Renteneintrittsalters ein Irrsinn.“

Als nordhessischer Unternehmer wisse Braun das.

Wissler: „Wie viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer über 50 oder gar über 60 hat Ihr Unternehmen im letzten Jahr eingestellt, Herr Braun?“

Bei der Erhöhung des Renteneintrittsalters handele es sich schlicht um eine Rentenkürzung. Da die Menschen durch die Erhöhung des Renteneintrittsalters nicht gesünder werden, müssten sie hohe Abschläge in Kauf nehmen, so Wissler. Gerade in Handwerksberufen und Berufen mit harter körperlicher Arbeit sei schon die Rente mit 65 illusorisch.

DIE LINKE fordere die Abschaffung der Rente mit 67 und die Senkung des gesetzlichen Rentenalters.
Mit Blick auf die immer bizarrer verlaufende Diskussion sei es wahrscheinlich nur noch eine Frage der Zeit, bis sich jemand mit dem Vorschlag an die Öffentlichkeit traue, die ‚Heesters-Rente’ (Rente ab 100!) zu fordern.