300 Janine Wissler Hintergrund weissJanine Wissler

Schloßplatz 1-3
65183 Wiesbaden
Zimmer: 217M

0611 - 350.6073

Sprecherin für: Energiepolitik, Forschungspolitik, Gentechnologie, Jugendpolitik, Verkehrspolitik, Wirtschaftspolitik, Wissenschaft u. Kunst

Ausschüsse

  • Wirtschaft und Verkehr (WVA)
  • Wissenschaft und Kunst (WKA)

Reine Männersache? Wo CDU und FDP eine Mehrheit haben, sind Frauen in der Minderheit!

Zum gesunkenen Frauenanteil im neuen Hessischen Landtag erklärt Janine Wissler, stellvertretende Vorsitzende der Fraktion DIE LINKE. im Hessischen Landtag:

„DIE LINKE bedauert, dass sich im neuen Landtag der Frauenanteil erheblich reduzieren wird." Im letzten Landtag habe der Frauenanteil bei mageren 34,5% gelegen. Jetzt seien nur noch 28,8% der Abgeordneten Frauen.

„Das zeigt: Wenn CDU und FDP die Mehrheit haben, sind Frauen in der Minderheit. Die CDU gewinnt zwar vier Mandate dazu, die Anzahl der Frauen bleibt bei neun. Das passt zur frauenfeindlichen Politik der hessischen CDU. Wer Frauenhäusern die Gelder kürzt, die Ladenöffnungszeiten vollständig liberalisiert, sich für die Flexibilisierung des Arbeitsmarktes einsetzt und gleichzeitig flächendeckende und kostenlose Kinderbetreuung ablehnt, der macht Politik auf Kosten der Mehrheit der Frauen in Hessen", so Wissler.
„Die FDP schießt den Vogel ab. Von 20 zukünftigen Landtagsabgeordneten sind lediglich zwei weiblich. Somit kann Jörg-Uwe Hahn neben seinem Ministeramt und seinem Landtagsmandat auch noch das Amt des frauenpolitischen Sprechers ausüben."
Und auch bei der SPD habe sich der Frauenanteil verschlechtert. Von 29 Abgeordneten seien lediglich 11 weiblich.

„DIE LINKE hat bei der Wahl der KandidatInnen darauf geachtet, dass Frauen und Männer gleichberechtigt sind. Von 55 KandidatInnen auf der Landesliste sind sogar mehr als die Hälfte weiblich. Ob man sich für die Gleichberechtigung von Frau und Mann einsetzt, zeigt sich eben auch darin, ob man in der Partei Geschlechterdemokratie durchsetzt."